Suche
  • Jessica Hailer

Corona-Pause und Equikinetic

Leider musste mein Mann letzte Woche in Quarantäne, da er sich mit Omikron infiziert hatte. Meine Sorge war groß, da nicht nur unser zweites Pferd Asthma hat, sondern mein Mann leider auch. Die Sorge war relativ unberechtigt, wie sich herausstellte, er hatte einen äußerst milden Verlauf. Obwohl ich als "Geboosterte" raus gehen hätte dürfen, beschloss ich, mich für mindestens eine Woche aus dem Weltgeschehen raus zu nehmen, denn wir leben 24/7 zusammen und es war sehr gut möglich, dass auch ich mich infiziert hatte. Nach negativem PCR bei mir und täglichen Selbsttests bin ich nun seit einem Tag wieder am Stall, mit Maske und Abstand, denn sicher ist sicher!


Vor der Corona Pause fingen wir mit Equikinetic an bei Mordecai und nach anfänglichen Fragezeichen hatte er bei der dritten Einheit schon so den Dreh raus, dass er auf das Wecker-Signal bereits los lief und auch wieder in die Mitte einkehrte. Am ordentlichen Ausrichten hinter mir üben wir noch.

Da wir nun eine Woche Pause hatten, fangen wir nun mit Spazieren Gehen an, das Wetter lädt ja völlig dazu ein, herrlicher Sonnenschein, ein wenig kühl, aber traumhaft schön.

Wenn mein Mann wieder negativ ist und das Haus verlassen darf (und soweit fit ist) starten wir wieder mit Equikinetic durch.


3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen